2 Punkte zu Weihnachten

Wir verabschieden uns aus diesem Jahr mit einem 3:2 Sieg und einer 0:3 Niederlage…

Am Sonntag vor Heiligabend hatten wir die Mädels von Bremen 1860 zu Gast. Im heiß umkämpften Derby hatten wir im 1. Satz noch mit Abstimmungsschwierigkeiten zu tun. Der zweite Satz ging dann aber nach einem 22:24 Rückstand auf unser Konto. 2 Punkte zu Weihnachten weiterlesen

Keine Punkte am Wochenende

Gut ins Spiel gestartet, haben wir im ersten Satz unser Spiel gemacht, konnten 1860 unter Druck setzen und ihnen den Start erschweren. Doch auch die Gastgeberinnen gewannen zur Mitte des Satzes an Stabilität und am Ende wurde es noch sehr knapp. Trotzdem konnten wir die Crunchtime und den Satz in der Verlängerung mit 29:27 für uns entscheiden.

Keine Punkte am Wochenende weiterlesen

Die heimserie durchbrochen

Nach einer Serie von vier Heimsiegen müssen sich die Damen vom TV Eiche Horn in einem eng umkämpften Spiel geschlagen geben. Sie verlieren im Tiebreak 2:3 (26:24, 21:25, 23:25, 26:24, 11:15) gegen den TV Cloppenburg.

Spannender hätte ein klassisches Derby zwischen dem TV Eiche Horn und dem TV Cloppenburg nicht sein können. Am Sonntagnachmittag hatte sich das Bremer Team viel vorgenommen. Nach einer 0:3 Niederlage in der vorherigen Woche, hieß das heutige Ziel ganz klar: Wir wollen das Ding gewinnen! Mit positiver Einstellung und voller Motivation gingen die Hornerinnen in das Spiel. Schnell wurde hier deutlich, dass es für beide Mannschaften nicht leicht werden würde. Von Anfang an prägten lange, intensive Ballwechsel die Partie. Beide Teams zeigten immer wieder starke Aktionen und erkämpften sich Punkt für Punkt. Der TV Cloppenburg überzeugte besonders in Abwehraktionen und konnte somit einen druckvollen Angriff aufbauen. Den Hornerinnen fehlte hier in einigen Situationen leider der letzte Druck im Angriff um die Nase vorne zu behalten. Zudem kamen einige diskussionswürdige Schiedsrichterentscheidungen dazu, die das Horner Team aus dem Konzept brachten. ,,Das war wirklich sehr schade. Dabei kann ich der Mannschaft spielerisch absolut keinen Vorwurf machen. Alle haben Vollgas gegeben. Die Zuschauer haben Mega-Abwehraktionen gesehen. Ich bin echt stolz auf die Truppe“ berichtete Trainer Marcus Lentz  dem Weser Kurier.

An dieser Kampfleistung wollen wir anschließen und uns in der kommenden Trainingswoche intensiv auf die folgende Partie (17.11., 16 Uhr) vorbereiten, denn da steht schon der nächste Brocken vor der Tür. Der aktuelle Tabellenführer aus Sundern (RC Sorpesee) kommt nach Bremen. 

Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam die Berckstraße in eine Partymeile verwandeln. 😉

Eure 1. Damen

Auswärts-Fluch hält an

Da wäre viel mehr drin gewesen. Am vergangenen Samstag (02.11) sind wir zum SV Blau- Weiß Aasee gereist und mussten uns leider 0:3 geschlagen geben (25:19; 25:16; 25:23).

Zu Beginn des Spiels hatten wir das Kommando übernommen und zeigten, dass wir mit viel Ehrgeiz ins Spiel gestartet waren. Wir setzten die taktischen Anweisungen vom Trainer Markus Lentz perfekt um und führten konstant bis zur Mitte des Satzes mit sechs Punkten. Die eigentlich so laute Halle wurde ruhiger und wir immer stärker. Doch dann stellte sich Aasee auf uns ein, stellten ihren Block um, wehrten kampfstark Bälle ab und wir gaben unsere Führung zu leicht her. Somit ging der erste Satz an die Heimmannschaft aus Münster.

Im zweiten Satz haben wir trotz einiger Wechsel nicht richtig ins Spiel gefunden und auch dieser Satz ging an die Gastgeber.
Im dritten Durchgang hieß es dann „Arsch oder König“ und wir rissen uns nochmal zusammen und spielten kämpferisch gegen die starke Heimmannschaft.
Es war ein ausgeglichener Satz und auch wir haben wieder gemerkt – da ist mehr drin!
Mit viel Kampfgeist konnten wir uns bis 23:23 ran kämpfen, doch leider war das Glück nicht auf unserer Seite und somit ging auch der dritte Durchgang an die Gastgeber.

Wir konnten an die gute Leistung aus den vorherigen Spielen nicht anknüpfen und haben das Spiel vom SV Blau- Weiß Aasee nicht angenommen.
Bei der MVP-Wahl wurde unsere Zuspielerin Hanna (#6) zur erneut wertvollsten Spielerin erklärt.

Leider hält der Auswärts-Fluch an, wir ließen erneut die Punkte liegen, schade. Aber nun heißt es, Mund abputzen, gut trainieren und nächsten Sonntag (10.11, 16 Uhr) das Heimspiel gegen TV Cloppenburg rocken!

Text: Aileen Husmann

3:1 gegen Turn-Klubb Hannover

Sehr knapp besetzt, mit nur 6 Spielerinnen, sind wir gestern nach Hannover gereist, ohne Libera…. ohne Diagonalspielerin…

Im 1. Satz konnten wir den Gegner mit vielen gelungenen Aktionen unter Druck setzten. TK Hannover war somit nur selten in der Lage, einen guten Angriff aufzubauen. Dadurch hatten wir ein leichtes Spiel und konnten mit wenig Eigenfehlern und zwei Zuspielern auf dem Feld den Satz deutlich mit 25:14 Punkten für uns gewinnen.

3:1 gegen Turn-Klubb Hannover weiterlesen

1. Damen bleiben im Flow

Läuft bei den Volleyballerinnen des TV Eiche Horns. Auch das vierte Heimspiel konnten die Drittliga-Damen deutlich für sich entscheiden und den Aufsteiger vom SV Wietmarschen mit 3:0 (25:16, 25:15, 25:15) nach Hause schicken.

Trotz anfänglicher Unsicherheiten und diversen Aufschlagsfehlern dominierten die Bremerinnen die Partie von Beginn an. Horns Zuspielerin Hanna Frackmann glänzte erneut im Zuspiel und wurde verdient am Ende des Spiels zur MVP (Most Valuable Player) gewählt. Sie setzte ihre Angreifer gekonnt und schlau in Szene, die wiederum den Pass mit einem gezielten Angriff und Punkt ins Feld quittierten.

Am Sonnabend (20 Uhr) reist das Team dann zum SV Blau-Weiß Aasee. Dann wird es Zeit auch noch mal Auswärts zu zeigen, was in dem Team steckt. Und den Tabellenplatz im oberen Drittel zu festigen. Daher wird auch am kommenden Feiertag (Reformationstag), der neu in Bremen eingeführt wurde, selbstverständlich trainiert.

An dieser Stelle wieder ein herzliches Dankeschön an Helfer, Ballroller und Wischer sowie den Fans für die tolle Unterstützung.

eiche vs. scu emlichheim

Einen Punkt gewonnen, zwei verloren

Da wäre mehr drin gewesen. In einem umkämpften Match gegen die 2. Damen der SCU Emlichheim mussten wir uns am Samstag (19.10.) leider 3:2 geschlagen geben (24:26; 25:19; 22:25; 25:23;15:9). Dabei sah es am Anfang so gut aus. Im ersten Satz lagen wir konstant mit fünf Punkten in Führung. Eine Aufschlagserie der Gegnerinnen führte jedoch zu einigen Wacklern, sodass wir den Satz doch abgegeben mussten. Im zweiten Durchgang waren wir es, die mit guten Aufschlägen, super Pässen und starken Angriffen punkteten – Satz zwei ging an uns, Ausgleich. Den Schwung könnten wir nicht so richtig mitnehmen. Im dritten Satz taten wir uns vor allem mit der Annahme schwer und mussten diesen Durchgang an die Mädels aus Emlichheim abgeben. Im vierten Satz machten wir es nochmal spannend: zwar führten wir zwischendurch 11:15, doch durch gut platzierte Angriffe der SCU Mädels schrumpfte unser Vorsprung. Bei einem Spielstand von 24:23 war es ein hammermäßiger Angriff von Bernice (#7), der uns den Satzsieg sicherte. 

Der Tiebreak hatte es dann in sich: ein paar Unsicherheiten gepaart mit zweifelhaften Schiri-Entscheidungen führten dazu, dass wir denkbar schlecht in den den entscheidenden Satz starteten (0:5). Obwohl wir uns noch an die Gastgeberinnen herankämpften, war der Vorsprung zu groß. Den fünften Satz mussten wir 10:15 verloren geben 😦  Ärgerlich! 

Bei der MVP-Wahl wurde unsere Steffi (#16) zur wertvollsten Spielerin erklärt.

Immerhin nehmen wir einen Punkt aus Emlichheim mit. Schade. Aber weitere geht’s!

Dies ist die Seite der Volleyballerinnen des TV Eiche Horn Bremen von 1899 e.V.

%d Bloggern gefällt das: