Wir sagen DANKE!

Nun wäre die Saison beim USC Münster eigentlich zu Ende gegangen. Doch die Corona-Pandemie hat nicht nur die Saison frühzeitig beendet, sie hat uns auch die Chance genommen, gemeinsam mit euch unser letztes reguläres Heimspiel in der Saison 2019/20 zu erleben.

Damit haben wir auch die Gelegenheit verpasst, euch noch mal persönlich für die großartige Unterstützung zu danken – zumindest für den Moment.

Daher nutzen wir schon mal diesen Weg, um DANKE zu sagen. Wenn wir mit Namen anfangen, dann besteht zwar immer die Gefahr, dass wir jemanden vergessen. Wir wollen es aber trotzdem versuchen: Wir sagen DANKE! weiterlesen

Saisonende… Was jetzt?

Hallo zusammen…

Auch wir melden uns mal wieder. Wie viele von euch sind auch wir vom abrupten Ende der laufenden Saison betroffen. Drei Spiele hätten uns noch gefehlt… Doch wichtig ist, dass alle gesund bleiben und hoffentlich bald wieder mit dem Training starten können. Bis dahin halten wir uns individuell fit.

Hier findet ihr aktuelle Informationen zum Saisonende: https://www.nwvv.de/cms/home/spielbetrieb/m_ligen/relegation.xhtml

Da wir ja derzeit nicht in die Sporthallen können, stecken wir all unsere Energie in die Planung der nächsten Saison. Und da kommst du ins Spiel. Wenn du Lust auf Oberliga-Volleyball hast, dann melde dich gerne bei uns. Für unser Team suchen wir Verstärkung auf allen Positionen und freuen uns, von dir zu hören. Auch auf Facebook und Instagram findest du aktuelle Informationen über uns.

Eure 2. Damen

Theoretische Chance des Aufstiegs

Die Chance, dass die Volleyballerinnen des TV Eiche Horn in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga auflaufen werden, ist sehr gering. Das liegt zum Einen an der nur vagen sportlichen Voraussetzung, zum Anderen aber auch an den derzeitigen Möglichkeiten des Drittligisten aus Bremen. „Die Bemühungen, Sponsoren zu gewinnen, sind aktuell weitgehend auf Eis gelegt“, sagt Eiches Trainer Marcus Lentz, „die Firmen haben im Augenblick alle ganz andere Probleme.“

Lest hier die ausführliche Berichterstattung im WESER-KURIER.

Auch wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Vorzeitiges Ende der Dritten Liga wegen Corona

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) hat beschlossen, den laufenden Spielbetrieb in den Dritten Ligen sowie Regionalligen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus (Covid-19) mit sofortiger Wirkung zu beenden. 

Lest hier mehr zur Entscheidung des Deutschen Volleyball Verbandes.

Für unseren kommenden Gegner RC Sorpesee wäre es eigentlich das Meisterspiel gewesen. Und wir hätten noch Chancen auf die Silbermedaille gehabt.

Nun scheint es so, als wenn wir als drittplatzierte Mannschaft die Saison 2019/20 beenden. Hier geht es zur aktuellen und scheinbar Endtabelle.

Weitere Informationen in Kürze. Viele Grüße, Eure 1. Damen.

Auf geht’s zum Tabellenführer

Auch wenn das Ergebnis (3:0) gegen die Mannschaft des TV Cloppenburg am Ende zu unseren Gunsten sehr deutlich ausfiel, zeigt ein Blick auf die Satzverhältnisse, wie umkämpft das Spiel wirklich war.


Nachdem der erste Satz zunächst durchwachsen und etwas nervös begann, fanden wir durch ein gutes Servicelevel schnell zu unserem Spiel und konnten den Satz eindeutig mit einer Acht-Punkte-Führung für uns entscheiden.

In den darauffolgenden Sätzen konnten beide Teams immer wieder kleine Vorteile für sich erarbeiten, die aber durch immer wieder auftretende Unkonzentriertheit auf beiden Seiten den Satzverlauf nicht nachhaltig beeinflussen konnten.

So waren es am Ende hart umkämpfte Sätze, in denen wir insbesondere im zweiten Satz starke Nerven bewiesen und den Satz nach der fünften Verlängerung für uns entscheiden konnten.

Zwar bescherte uns der Spielplan ein spielfreies Wochenende, dennoch hatten wir nicht vor, uns auf dem nunmehr achten Sieg in Folge auszuruhen. Schließlich ist unser nächster Gegner kein geringerer als der schon über Wochen an der Tabellenspitze verweilende RC Sorpesee. Hinzu kommt, dass der RC am vergangenen Wochenende mit seinem Sieg über die SSF Fortuna Bonn (aktuell Zweitplatziete) einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gegangen ist und nur noch einen Sieg benötigt, um sie final zu besiegeln.

Die Tatsache, dass der Sieg gegen Bonn auch uns sehr in die Karten gespielt und die Tür zu Tabellenplatz zwei ein wenig geöffnet hat, verspricht ein absolutes Spitzenspiel. Unter diesen Voraussetzungen sind wir natürlich höchstmotiviert, die Meisterfeier der Damen aus Sorpesee noch etwas zu vertragen.

Leider brachte uns das spielfreie Wochenende auch eine sehr traurige Nachricht: Unsere Zuspielerin Hanna „Hanni“ Frackmann hat sich im Rahmen der Jugendmeisterschaften das Kreuzband gerissen und fällt für mehrere Monate aus.

Auch ihre Wahl zum MVP gegen Cloppenburg zeigt, wie schmerzlich wir ihre genialen Momente und ihre positive Ausstrahlung vermissen werden. Gute Besserung und #comebackstronger!

Text: Julia Färber

Sie möchten bei uns Sponsor werden?

Sie möchten die Volleyballerinnen des TV Eiche Horn unterstützen und eventuell auch Werbung bei uns ideal platzieren!? Wir bieten Ihnen dafür zahlreiche Möglichkeiten an.

Zum Beispiel Werbung
– auf der Teambekleidung, wie Trikots, Hosen, Einspielshirts oder Trainingsanzug
– auf dem Netz
– auf Banden
– in unseren Onlinemedien (Homepage, Facebook, Instagram, …)
– in unseren Printmedien (Spieltagsheft, Eintrittskarten, Klatschpappen, …)
– Werbetermine mit der Mannschaft, etc.

Unser junges, dynamisches und natürlich gut aussehendes Team kann Ihr Unternehmen auf vielfältige Art und Weise bestens präsentieren. Hinzu kommt, dass wir durch Deutschlands Norden reisen und in der Presse sowie den sozialen Medien regelmäßig vertreten sind.

Finden Sie hier auch unsere aussagekräftige Eiche Präsentation.

Sprechen Sie gerne Maike Husmann an (volleyballdamen@eiche-horn.de), die sich um unsere Sponsorenakquise kümmert, oder kommen Sie auch unverbindlich bei uns in der Halle vorbei.  Gemeinsam erarbeiten wir dann Ihre individuelle Kooperation. Wir freuen uns auch für Sie aktiv zu werden und in einen persönlichen Kontakt zu treten.

– Ihre 1. Damen des TV Eiche Horn

Gert Stürmer wird erneut geehrt

Mehr als verdient ist unser ehemaliger Trainer Gert Stürmer von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport (Anja Stahmann) für seine herausragende und uneigennützige Arbeit im Dienste des Sports und seiner Jugend ausgezeichnet worden.
Bereits im Dezember wurde Gert vom TV Eiche Horn selbst mit der Goldene Ehrennadel für sein jahrzehntelanges erfolgreiches Amt als Volleyball-Trainer geehrt. Er hat über 20 Jahre die erste Volleyball-Damenmannschaft trainiert und betreut, dabei immer wieder Talente an das Niveau der Dritten und Zweiten Liga herangeführt und schlagkräftige Teams geformt.
Wir gratulieren auch auf diesem Wege und sind stolz auf dich.

Das sind nicht Gerts erste Auszeichnungen.

Der Verein Bremer Sportjournalisten hatte 2016 Gert Stürmer mit der sogenannten „Ente“ ausgezeichnet. Dieser Wanderpokal wird nicht vergeben, weil er alles Zeitungsenten verbreitet, sondern im Gegenteil. Gert pflegt über Jahrzehnte hinweg eine intensive, umfangreiche und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Bremer Presse.

1996 war unter anderem auch für die Wahl zum Sportler des Jahres nominiert.

Das tat gut!

3 Punkte für die Tabelle, drei wichtige Punkte für uns. Gegen Nienhagen konnten wir Anfang Februar einen wichtigen 1:3 Sieg einfahren. Trotz unserer personellen Notlage waren diese Punkte unheimlich wichtig für uns und wir freuen uns riesig.

Am 22.02. geht es für uns weiter… Dann sind wir zu Gast in Hannover. GfL Hannover konnte im letzten Spiel die Mädels von Bremen 1860 3:0 bezwingen. Wir werden alles geben, um auch aus Hannover 3 Punkte mitzubringen.

Eure 2. Damen

Dominice Steffen

Geburtsdatum 17.12.1987
Beruf Schneidermeisterin
Größe 186cm
Position Diagonal/ Außenangriff
Trikotnummer 16
Bei Eiche seit 2019
Bisherige Vereine VC Preußen, RPB Berlin, VCO Berlin, USC Braunschweig, NA Hamburg, VfB 91 Suhl, VfL Oythe, TSV Sonthofen, Köpenicker SC
Volleyball ist für mich… der beste Sport um fit zu bleiben
Ritual vor dem Spiel

>> zurück zur Mannschaftsliste der 1. Damen

Spiel gedreht

Wer hätte das gedacht? Nach zwei der vermeintlich schwächsten Sätze dieser Saison waren sich in der Bonner Hardtberghalle eigentlich alle sicher: das wird ein klares Ding zugunsten der SSF Fortuna aus Bonn. Nachdem wir etwas verspätet in Bonn ankamen, reichte die verkürzte Aufwärmphase leider nicht aus, um uns entsprechend auf den ersten Satz vorzubereiten. So kam es, dass wir im ersten Satz nicht über zehn Punkte hinauskamen und auch im zweiten Satz nur eine unwesentliche Steigerung präsentierten. Es mangelte in allen Elementen. 

Nach dem Motto, Alles oder Nichts, starteten wir in den dritten Satz. Auch wenn uns immer noch nicht alles gelang, schafften wir es dennoch mit viel Kampfgeist und starken Abwehraktionen in die Satzverlängerung und holten uns den Satz nach zuvor drei vergebenen Satzbällen. 

In Satz vier sah es zunächst so aus, als ob wir den Schwung aus dem Satzgewinn nicht mitnehmen könnten. Beim Punktestand von 1:5 musste bereits die erste Auszeit genommen werden. Doch die zeigte Wirkung. Daraufhin kämpften wir uns Punkt-für-Punkt wieder heran, setzten Akzente mit starken Schnellangriffen und entschieden so auch den vierten Satz für uns. Im darauffolgenden Tie-Break war allen klar, dass wir uns diesmal keine unnötigen Aussetzer hätten leisten können. Dementsprechend waren wir nun endlich in der Lage, den Satz von Anfang bis Ende durchzuspielen und uns den knappen Sieg gegen den Tabellenzweiten zu sichern. MVP auf unserer Seite wurde Katrin, die eine starke Leistung in Annahme und Abwehr zeigte und den Bonner Block des Öfteren verzweifeln ließ.

Dies ist die Seite der Volleyballerinnen des TV Eiche Horn Bremen von 1899 e.V.

%d Bloggern gefällt das: